Gesunde, leistungsfähige und motivierte Mitarbeiter sind die Basis jeden Unter­nehmens. Dem entgegen steht die abnehmende Bewegung in der heutigen Büroarbeitswelt, die zu einer Reihe gesundheitlicher Probleme führt.

Die Folgen spüren nicht nur Mitarbeiter, sondern auch der Arbeitgeber, in einer erhöhten Anzahl von Fehltagen und einer geringeren Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter.

Mitarbeitergesundheit ist daher Chefsache. Bereits mit kleinen Maßnahmen lässt sich viel erreichen. Ein großer Hebel liegt darin, für mehr Bewegung im Unternehmen zu sorgen.

Mitarbeitergesundheit fördern, Fehltage reduzieren

Volkskrankheit Bewegungsmangel

Eine wesentliche Ursache für die abnehmende Bewegung ist die zunehmende Bildschirmarbeit. Alles ist auf Knopfdruck verfügbar, der Bürostuhl muss außer zur Mittagspause kaum noch verlassen werden.

In Deutschland sitzt ein Erwachsener heute durchschnittlich zehn bis fünfzehn Stunden pro Tag. Den größten Teil davon in seiner Arbeitszeit.

Dabei ist Sitzen bei weitem nicht so belastungsarm wie ehemals angenommen. Die Liste gesundheitlicher Folgen ist lang.

Bewegungsmangel gilt als eines der größten Gesundheitsrisiken unserer Zeit.

Folgen für den Arbeitgeber

Allein Rückenschmerzen sind in Deutschland für ein Viertel aller Fehltage verantwortlich. Hinzu kommen weitere Folgen mangelnder Bewegung.

Langes Sitzen begünstigt Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche und Verdauungsprobleme und steigert das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck, Arthrose, Übergewicht, Diabetes Typ 2, Osteoporose und Stresserkrankungen.

Berücksichtigt man, dass das Phänomen Bewegungsmangel erst seit etwa fünfzehn bis zwanzig Jahren durch den Einzug des Computers und des Internets besteht, bedarf es wenig Vorstellungsvermögen welche Auswirkung vierzig bis fünfzig Jahre sitzende, bewegungsarme Bildschirmtätigkeit haben können.

Es ist somit im Interesse des Arbeitgebers mit Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheits­förderung präventiv gegenzusteuern.

Betriebliche Gesundheitsförderung rechnet sich. Unabhängige Studien gehen pro investierten Euro von Einsparungen bei Fehlzeiten in Höhe zwischen 2,50 und 4,86 Euro aus.

Mit dem Fehlkosten-Kalkulator können Sie sich schnell einen ersten Eindruck der durch Arbeitsunfähigkeit verursachten Kosten verschaffen. Der AOK-Fehlzeitenreport 2011 weist bei Muskel- und Skeletterkrankungen eine durchschnittliche Falldauer von 16,3 Tagen aus. Ein typisches Beispiel ist ein Bandscheibenvorfall, bei dem ein Mitarbeiter in der Regel zwischen zwei und sechs Wochen ausfällt.

Fehlkosten-Kalkulator

Der Fehlkosten-Kalkulator vermittelt Ihnen einen Eindruck der durch Arbeitsunfähigkeit verursachten Kosten. Hinzu kommen die entgangene Wertschöpfung sowie eventueller Mehraufwand durch Überstunden von Kollegen.

EUR % EUR Tage EUR Tage EUR
Zur Berechnung aktivieren Sie bitte JavaScript.

*Zum Beispiel 230: 255 Arbeitstage abzüglich 25 Urlaubstage

**Die durchnittliche Falldauer bei Muskel- und Skeletterkrankungen (zum Beispiel Bandscheibenvorfall) beträgt laut AOK­Fehlzeitenreport 2011 16,3 Tage.

Ein Medikament namens Bewegung

Eine der wichtigsten Säulen der Gesundheitsprävention ist Bewegung. Bewegung ist die beste Medizin.

Mit Sport in der Freizeit ist es jedoch nicht getan. Zum einen treiben in Deutschland circa 40 Prozent der Erwachsenen keinerlei Sport, zum anderen reicht nach einer schwedischen Studie Sport in der Freizeit nicht aus, die negativen Auswirkungen zu langen Sitzens zu kompensieren.

Bewegung muss daher ein selbstverständlicher Teil des Alltags werden!

Kurze regelmäßige Bewegungspausen…

  • helfen, Fehlzeiten zu reduzieren,
     
  • verbessern die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit,
     
  • reduzieren Stress und Anspannung
    (Burn-out-Prävention),
     
  • erhöhen die Zufriedenheit und Motivation der Mitarbeiter und
     
  • sorgen für ein gutes Arbeitsklima.
Wundermedizin Bewegung

© 2012-2014 Office Fitness Solutions GmbH – Alle Rechte vorbehalten

Kontaktieren Sie uns: Office Fitness Solutions GmbH ∗ www.office-fitness.de
hello (ät) office-fitness (punkt) de ∗ Telefon +49 (0)911 7467788Fax +49 (0)911 7467789