6 Tipps für mehr Bewegung im Homeoffice

Bewegung Corona Covid-19 Homeoffice Tipps 6 Tipps für mehr Bewegung im Homeoffice

Auch im Homeoffice lässt sich gut für Bewegung sorgen. Wir geben dir sechs Tipps wie du bei der Arbeit zuhause in Bewegung bleibst.

Die Arbeit im Homeoffice durch Corona kam für viele sehr unvermittelt. Viele sind es nicht gewohnt, selbstgesteuert alleine zuhause zu arbeiten. Manchen fällt es vielleicht schwer, sich zur Arbeit zu motivieren und sich nicht von Fernseher & Couch ablenken zu lassen. Andere wiederum müssen aufpassen, dass sie sich nicht selbst ausbeuten und ein Ende finden. Wichtig dabei sind Rituale. Feste Zeiten für Arbeitsbeginn, Pausen und Arbeitsende.

Neben einem einigermaßen ergonomischen Arbeitsplatz sollte ein Aspekt gerade im Homeoffice nicht zu kurz kommen: Bewegung. Es gibt keinen Gang zu Kollegen oder in die Kantine und die Strecken vom Bett über Bad und Küche zum Schreibtisch sind kurz. Wir geben dir 6 Tipps wie du auch im Homeoffice für ausreichend Bewegung sorgst.

#1

Bewegungsreiches Aufstehen

Bevor du aufstehst, strecke und räkle dich erst mal bewusst und ausgiebig im Bett. Stehe dann langsam auf, gehe auf die Zehenspitzen, Arme nach oben und dehne und strecke deinen ganzen Körper. Mach es zur Gewohnheit. Du baust damit Verspannungen ab und gibst dir Zeit zum Wachwerden.

#2

Morgengymnastik

Nutze die gewonnene Zeit des eingesparten Arbeitsweges und starte mit einer Morgengymnastik. Ob Liegestütze, Seil­springen, eine Runde Joggen oder eine Yoga-Session. Mach was dir gut tut und starte aktiv in den Tag.

#3

Wechselnde Arbeitsposition

Welche Sitzposition ist die Beste? Die nächste! Wechsel deine Arbeitsposition so oft wie möglich. Du darfst auch mal lümmeln, aber vermeide zu langes Verharren in der gleichen Position, denn das führt häufig zu Verspannungen. Setz dich ab und zu auf einen Gymnastikball wenn verfügbar, steh auf, wenn du telefonierst und lauf herum, wenn du über etwas nachdenkst. Bring Bewegung in deinen Tag!

#4

Spaziergang in der Mittagspause

Nimm ein leichtes Mittagessen, ein belegtes Brot, Obst und Nüsse und nutze die gesparte Zeit für einen kleinen Spaziergang in der Mittagspause. Gerade im Homeoffice sollte man darauf achten, dass man mindestens zweimal am Tag an die frische Luft kommt. Die Bewegung und der Sauerstoff lassen dich anschließend umso produktiver weiterarbeiten.

#5

Bewegung zwischendurch

Wechselnde Arbeitspositionen reichen nicht aus. Die Strecken im Homeoffice sind kurz, deshalb mach alle zwei Stunden drei kurze Bewegungsübungen. Beispiele findest du hier im Blog. Oder nutze den Office Fitness Coach der dich mit über 90 kurzen Übungen abwechslungsreich durch den Tag führt und dich aktiv an Bewegung erinnert.

#6

Abendspaziergang oder Workout

Was gibt es besseres als den Kopf am Ende des Arbeitstages mit einem Abendspaziergang oder kleinen Workout freizubekommen. Es hilft dir, abzuschalten und fit und entspannt in den Feierabend zu starten.

Auch im Homeoffice kann man schnell und einfach für Bewegung sorgen. Was es braucht, ist ein klein wenig Disziplin bis es zur Gewohnheit wird. Wir glauben an dich und wünschen dir viel Erfolg dabei :-)